Mario Hofer GmbH

 
e897b66736073eed0202a5f497c4ab74.jpg 4ef0a1e358c1ff99468c5540bbd526d9.jpg
     
 

"Goomy" ist zurück - 17. Sieg beim 55. Start

Artikel vom: 05. Juli 2019

Seinen letzten Start in Deutschland hatte der von Mario Hofer für Guido Schmitt trainierte Gamgoom vor fast zwei Jahren in einem Hoppegartener Matchrace absolviert. Das letzte Mal in einem deutchen Handicap lief der inzwischen achtjährige Wallach vor etwa dreieinhalb Jahren. Am Freitagabend in Hamburg kehrte er nach unzähligen Frankreichstarts (viele davon mit Siegen gekrönt) nun zurück auf diese Bühne.

Und wie. Im Ausgleich II über 1200 Meter von Siegreiter Alexander Pietsch unmittelbar nach dem Start an die Spitze beordert, zog der Exceed and Excel-Sohn bis zum Ende durch und hielt auch de heranfliegenden Misty Birnam und Call me Mister sicher auf Distanz. Über diesen gut getimeten Ritt freute sich auch der Coach: "Das war ein sehr guter Ritt. Bisschen das Tempo rausgenommen und dann den Satz gemacht. So muss man ihn reiten. Wir hatten aber auch ein bisschen Glück, dass keiner attackiert hat."

Für Gamgoom war es beim 55. Start bereits der 17. Volltreffer. Das entspricht einer Quote von mehr als 30 Prozent, ein solches Pferd wünscht sich wohl jeder Besitzer. Am Toto gab es für den Goomy-Treffer noch eine Quote von 5,5, was bei seinen Vorleistungen fast schon erstaunlich ist. Weitergehen könnte es für den Hofer-Schützling nun wieder in Frankreich. "Das entscheidet aber der Besitzer", so Hofer weiter.